Was tun bei Verschlämmungen von Wiesen?

Was tun bei Verschlämmungen von Wiesen?

Je nach Projektbestätigung sind Öpul WF-Wiesen ein- oder zweimal pro Jahr zu mähen und das Mähgut von der Fläche zu bringen. Nach den schweren Unwettern in weiten Teilen Burgenlandes ist dies auf vielen Wiesen nicht ordnungsgemäß möglich. Durch Abschwemmungen sind Teile oder ganze Feldstücke nicht bewirtschaftbar. Wie geht man also vor, wenn man bei einer AMA-Prüfung keine Beanstandung haben möchte? - Die Verschlämmungen und Vermuhrungen sind zu dokumentieren (mehrere Fotos machen) - Die jeweiligen BERTA-Gebietsbetreuer sind zu kontaktieren - gemeinsam können dann Maßnahmen zur Pflege der Fläche und Behebung der Schäden festgelegt werden (Häckseln, Gleicheggen, Einsähen usw.) - diese Maßnahmen sind in den Projektbestätigungen zu vermerken Der zweite Schnitt sollte wie gewohnt durchgeführt werden.

Letzte News

  • 29 Jun
    "Bienenweiden" für das ganze Burgenland

    Das WF-Ackerflächenprojekt "Bienenweiden", welches im Vorjahr erfolgreich im Raabtal gestartet wurde, darf nach Beschluss der Landesregierung, im...

  • 28 Jun
    Was tun bei Verschlämmungen von Wiesen?

    Je nach Projektbestätigung sind Öpul WF-Wiesen ein- oder zweimal pro Jahr zu mähen und das Mähgut von der Fläche zu bringen. Nach den schweren...

  • 28 Jun
    Neuer BERTA Naturschutzfolder

    Kürzlich wurde von Verein BERTA ein neuer Folder erstellt, worin die Aufgaben und Tätigkeiten im Rahmen den LE-Projektes "Schutzgebietsbetreuung...